/ Kursdetails

Kinderschutz

professionell handeln - Kinder schützen (Kernprozess 2.12)

KiTas haben als Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe die Aufgabe, Kinder vor Gefahren für ihr Wohl zu schützen. Der § 8 a SGB VIII regelt, dass Fachkräfte in KiTas bei gewichtigen Anhaltspunkten für eine Kindeswohlgefährdung gemeinsam mit einer „insofern erfahrenen Fachkraft“ (INSOFA), eine Abschätzung des Gefährdungsrisikos vornehmen und auf die Inanspruchnahme von Hilfen hinwirken sollen.

Zu den Kindeswohlgefährdungen
• Vernachlässigung
• Gewalt gegen die sexuelle Selbstbestimmung
• körperliche Misshandlung

werden neben den gesetzlichen Grundlagen Methoden der Gesprächsführung eingeübt, über Handlungsleitlinien informiert und Dokumentationshilfen, Notfallpläne und Hilfen zum Aufbau regionaler Netzwerke sowie geeignetes Präventionsmaterial vorgestellt.

Status: Plätze frei

Anmeldefrist: 13.01.2021

Kursnr.: 21KT010

Beginn: Mi., 24.02.2021, 9:00 - 17:00 Uhr

Dauer: eintägig

Kursort: Diakonisches Werk Pfalz

Gebühr: 60,00 € ohne Verpflegung (inkl. MwSt.)

Speyer - Diakonisches Werk
Karmeliterstraße 20
67346 Speyer
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum

24.02.2021

Uhrzeit

09:00 - 17:00 Uhr

Ort

Karmeliterstraße 20, Diakonisches Werk Pfalz