/ Kursdetails

Frühe Bildung

Bildungsprozesse in früher Kindheit beobachten, dokumentieren und unterstützen (Kernprozess 2.7)

Diese Fortbildung richtet sich an pädagogische Fachkräfte, die bereits Erfahrung mit Bildungs- und Lerngeschichten nach M. Carr haben sowie an pädagogischen Fachkräfte, die bisher mit dem Beobachtungsverfahren noch nicht gearbeitet haben.
Die Beobachtung kindlicher Bildungsprozesse ist seit langem ein Bestandteil der täglichen Arbeit von pädagogischen Fachkräften im Elementarbereich und als wichtige Aufgabe zur Umsetzung des Bildungsauftrags von KiTas zu sehen.
Bevor Einrichtungsteams die regelmäßige Beobachtung nach M. Carr aller Kinder in den pädagogischen Alltag integrieren, ist es wichtig, dass sie sich den Zweck der eigenen Beobachtung bewusstmachen sowie Möglichkeiten und Grenzen des Instrumentes kennen lernen.
In der Fortbildung lernen die Teilnehmenden detailliert das Verfahren der „Bildungs- und Lerngeschichten“ kennen. Es werden verschiedenen Fragen erarbeitet, wie zum Beispiel:

Pädagogische Planung mit den „Bildungs- und Lerngeschichten“, wie ist dies realisierbar?
Was versteht man unter Lerndispositionen?
Der kollegiale Austausch im Team, wie kann dieser gestaltet werden?
Wie gelingt der Austausch mit den Eltern?

Status: Plätze frei

Anmeldefrist: 15.08.2021

Kursnr.: 21KT002

Beginn: Mo., 22.11.2021, 9:00 - 17:00 Uhr

Dauer: dreitägig

Kursort: Herz-Jesu-Kloster, Neustadt

Gebühr: 315,00 € (inkl. MwSt.)

Neustadt - Herz-Jesu-Kloster
Waldstraße 145
67434 Neustadt
Datum
Uhrzeit
Ort
Datum

22.11.2021

Uhrzeit

09:00 - 17:00 Uhr

Ort

Waldstraße 145, Herz-Jesu-Kloster, Neustadt

Datum

23.11.2021

Uhrzeit

09:00 - 17:00 Uhr

Ort

Waldstraße 145, Herz-Jesu-Kloster, Neustadt

Datum

24.11.2021

Uhrzeit

09:00 - 17:00 Uhr

Ort

Waldstraße 145, Herz-Jesu-Kloster, Neustadt